Hotline +49 6183 92 96 180

Modernste Kippsattelauflieger mieten und profitieren

Auf Baustellen aller Art sind Kippsattelauflieger seit vielen Jahren als Transportmittel die erste Wahl für Schüttgutspediteure. Herkömmlichen Anhängern wie zum Beispiel Tandemanhängern sind sie in Bezug auf Transportkapazität und hohe Nutzlasten deutlich überlegen. Immer mehr Unternehmen im Baustellenverkehr, in der Agrarwirtschaft oder Landwirtschaft gehen dazu über, Kippsattelauflieger zu mieten, statt eigene Kipper anzuschaffen. Das verschafft ihnen Flexibilität, bindet kein Kapital und bietet viele weitere Vorteile. Kippsattelauflieger vermietet als eines der führenden Unternehmen Seliger Nutzfahrzeuge mit Sitz in Erlensee im Rhein-Main-Gebiet. 

Seit 1999 gibt es das Familienunternehmen, das heute von Gründer Rudolf Seliger und Juniorchef Benjamin Seliger geführt wird. „Wir vermieten Sattelzugmaschinen, Kippsattelauflieger, Kipper und komplette Kippsattelzüge – ganz nach den individuellen Wünschen unserer Kunden, damit Sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Unser Ziel ist es, für alle anfallenden Schüttguttransporte die Lösungen zu finden, die für unsere Kunden die besten sind. Etliche Kombinationen sind in diesem Zusammenhang machbar‟, sagt Benjamin Seliger. Das Vermietdepot und die firmeneigene Werkstatt von Seliger Nutzfahrzeuge befindet sich in Erlensee im dortigen Gewerbepark neben dem Autohof an der A45 und A66. Über 80 Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger füllen den Fuhrpark, an die 20 Mitarbeiter kümmern sich um Wartung, Reparaturen und Vermietung der Fahrzeuge. Unternehmen und Firmen können Seliger Nutzfahrzeuge aus dem gesamten Bundesgebiet kontaktieren und zum Beispiel einen Kipper oder einen Kippsattelauflieger mieten. Das Seliger-Team organisiert auf Wunsch auch die Überführung der Fahrzeuge zum gewünschten Termin an den gewünschten Ort. Wer sein gemietetes Fahrzeug selbst abholen möchte, findet Erlensee zentral im Rhein-Main-Gebiet gelegen nahe der Autobahnen A45 und A66. Neben der Vermietung bietet Seliger Nutzfahrzeuge seinen Kunden auch die Möglichkeit an, Sattelzugmaschinen und Auflieger kurz- oder längerfristig vor einem Kauf zu testen, sie zu leasen oder Neu- und Gebrauchtfahrzeuge direkt zu erwerben. Dank der betriebseigenen Meisterwerkstatt befinden sich alle Nutzfahrzeuge, die Kunden hier mieten oder kaufen, in technischer, funktionaler und optischer Hinsicht in einem Top-Zustand. Fahrzeuge, die vermietet werden, sind nicht älter als 3 Jahre. Das Team schafft nur Zugmaschinen und Kipper an, deren Qualität absolut überzeugt hat und ist darüber hinaus nicht an bestimmte Marken gebunden.

Stahlmulden und Alumulden in vielen Größen und Ausstattungen

Im Fuhrpark finden Interessenten Kippsattelauflieger als Stahlmulden, Alumulden und Thermomulden. 

  • Stahlmulden überzeugen überall dort, wo besonders schwere Schütt- und Ladegüter transportiert werden. Bauschutt, Abbruchmaterial, Steine, Felsen, Schotter, Erde, Erdaushub oder Sand und Kies werden in solchen Stahlkippern gefahren. Die am häufigsten verwendete Stahlmulde hat ein Eigengewicht von ca. 6 Tonnen und ein Transportvolumen von 24 bis 28m3. Für Schrotttransporte kommen Mulden mit einem Volumen von 52m3 infrage, weil sie weniger verdichtet und dadurch leichter sind.
  • Alumulden sind die Federgewichtler unter den Kippsattelaufliegern und können aufgrund ihres geringen Eigengewichts höhere Transportmassen bewegen. Kleinere Alumulden mit 24 bis 30m3 Fassungsvermögen kommen häufig in der Bauindustrie zum Einsatz, wenn für die Mischwerke Zuschlagstoffe wie Sand, Kies oder Schotter gefahren werden. Die größeren Alumulden transportieren leichtere Güter und werden wegen ihres Einsatzes in der Agrar- und Landwirtschaft auch Getreidemulden genannt.
© Seliger LKW-Vermietung & Service