Hotline +49 6183 92 96 180

Kipper mieten und flexibel bleiben mit Seliger Nutzfahrzeuge

Das Transportgeschäft hat sich in den vergangenen 20 Jahren grundlegend gewandelt. Sprach man früher von einer Spedition, verband man damit üblicherweise auch firmeneigene LKW und Auflieger, die man als Voraussetzung für das Geschäft ansah. Heute finden sich gerade auf den Höfen größerer Fuhrunternehmen kaum noch LKW, die im eigenen Besitz stehen. Auch im Geschäft der Baustellentransporte hat sich einiges getan: Viele Unternehmen gehen dazu über, zum Beispiel einen Kipper zu mieten, um ihre Aufträge zu erledigen oder Auftragsspitzen abzudecken. 

Der Baustelleneinsatz mit seinen eng getakteten Zeitvorgaben verlangt nach nutzlastoptimierten und vor allem wirtschaftlichen Kipperfahrzeugen. Juniorchef Benjamin Seliger: „Unsere Sattelkipper-Auflieger mit Stahl-Rundmulde sind dafür entwickelt worden, abrasives Material wie Sand, Kies, Zuschlagstoffe und Asphalt wirtschaftlich zu transportieren. Besonders geschätzt wird dabei der Hinterachskipper wegen seiner Wendigkeit und seinem spurgenauen Lauf. Er verfügt des Weiteren über einen robusten Stahlrahmen und ein niedriger Schwerpunkt gewährleistet die benötigte Stabilität und Standfestigkeit. Das zeigt sich in positivem Fahrverhalten und besserem Handling beim Beladen. Der 3-Achs Kipper ist dabei ist unheimlich kompakt gebaut und dennoch verwindungssteif. Er verfügt über einen großen Kippwinkel, dies verhindert das Anhaften von Ladegut und erhöht die Sicherheit beim Entladen.‟ 

Seliger Nutzfahrzeuge aus Erlensee zwischen Hanau und Frankfurt in Hessen ist der richtige Ansprechpartner für alle Interessenten, die im Großraum Rhein-Main und bundesweit einen Kipper mieten möchten. Der Familienbetrieb verfügt aktuell über 80 Fahrzeuge und beschäftigt fast 20 Mitarbeiter. „Begonnen haben wir im Jahr 1999 als reine Werkstatt für LKW und Nutzfahrzeuge“, blickt Gründer und Inhaber Rudolf Seliger zurück. 2002 wurde der erste Kippauflieger angeschafft, wiederum ein Jahr später kamen  bei Seliger zwei Sattelzüge samt Mitarbeitern hinzu. Im Jahr 2014 bezog Seliger das heutige großzügige Betriebsgelände in Erlensee im Gewerbepark beim Autohof direkt an der A45 und A66. Das Geschäftsmodell, Kipper, Sattelzugmaschinen oder einen ganzen Sattelzug anzumieten, war da längst zum Mittelpunkt der Aktivitäten geworden.

Seliger Nutzfahrzeuge zeichnet aus, dass die Wünsche der Kunden im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen. „Und diese Wünsche sind so individuell, wie unsere Kunden auch“, berichtet Juniorchef Benjamin Seliger. Wer einen Kipper mieten möchte, kann mit dem hessischen Unternehmen auch Optionen für eine Langzeitmiete, Kauf, Mietkauf oder Leasing besprechen und vereinbaren. „Dabei bieten wir nur Lösungen an, die sich im Lauf der Jahre als realistisch bewährt haben und von denen wir selbst überzeugt sind“, sagt Benjamin Seliger. „Wir möchten, dass sich unsere Kunden um ihr eigentliches Geschäft kümmern können. Dabei ist selbstverständlich, dass sich alle Seliger-LKW und Auflieger in einem Top-Zustand befinden und nicht älter als drei Jahre sind.“  

Praktisch: Zum Kipper auch gleich den LKW mieten

Der Begriff Kipper bezeichnet dabei ein umfangreiches Sortiment an Nutzfahrzeugen, Mulden, Aufliegern und Anhängern. Seliger führt insbesondere Kippsattelauflieger aus Stahl, Aluminium oder mit Thermo-Isolierung. Einen Kipper oder einen LKW mit Kipper zu mieten hat für den Kunden viele Vorteile:

  • Durch den Abschluss des Mietvertrags sind die Kosten für den Zeitraum der Anmietung fest kalkulierbar und verlässlich.
  • Eigene Kipper verursachen in den Wintermonaten durch lange Standzeiten Kosten, ohne in diesem Zeitraum Geld zu verdienen. Einen Kipper mieten bedeutet auch, ihn vor dem ersten Frost und Schnee los werden zu können.
  • Sämtliche Sattelzugmaschinen und Kippsattelauflieger sind technisch in einem Top-Zustand, nahezu fabrikneu und erfüllen alle Anforderungen im Bezug auf Umweltschutz und Kraftstoffverbrauch.
  • Sollten sich neue Transportaufträge ergeben, für die zusätzliche Fahrzeuge oder Fahrzeuge anderer Bauarten benötigt werden, ist ein unkomplizierter Austausch machbar.
  • Mieten schont Liquidität und ermöglicht den Kapitaleinsatz an der gewünschten Stelle.
  • Der Kunde muss sich nicht um den mitunter zeitaufwendigen Verkauf seiner LKW und Kippauflieger kümmern, Wertminderung und Abnutzung sind für ihn kein Thema.
  • Und nicht zuletzt ist das leidige Thema der KFZ-Steuern und KFZ-Versicherungen für den Mieter kein Problem mehr.
© Seliger LKW-Vermietung & Service